Zeichnen, Malen, Töpfern, Drucken: kreative Freizeit, ein neues Hobby oder einfach mal reinschnuppern – wir bieten vielfältige Kurse für jeden Geschmack.

Abstands- und Hygieneregeln

Illustration: Jana Kreisl

Abstands- und Hygieneregeln, Einlass- und Kontaktbeschränkung in den Räumlichkeiten der KUNST.SCHULE.ROSTOCK. 

(gemäß der 13. CORONA-Verordnung des Landes MV, § 28 für Jugendkunstschulen, Stand: 19.08.2021)

__________________________________________________________________________________________

Folgende Regeln gelten für Schüler, Erwachsene, Mitarbeiter, Dozenten und Honorarkräfte.

Aushänge der Grundregeln in verständlicher Form für Kinder und Jugendliche sind in allen Räumen der Kunst.Schule.Rostock sichtbar präsentiert.

__________________________________________________________________________________________

Mund-Nasen-Schutz (MNS) und 1,5 m - Abstandsregel:

Eine medizinische Maske muss von allen teilnehmenden Schülern, Erwachsenen und Dozenten getragen werden. Diese Masken sind selbst mitzubringen. Bei Ausnahmen muss ein Attest vorliegen außerdem sind teilnehmende Vorschulkinder von der Maskenpflicht ausgenommen.

In unseren Fluren sowie vor, während und nach dem Kursbetrieb in den Ateliers und Werkstätten müssen alle einen Abstand von mindestens 1,5 Metern voneinander einhalten!

Handhygiene vor und nach dem Kurs:

Gründliches Händewaschen für 20 - 30 Sekunden wird von allen Teilnehmenden und den Dozenten vor dem Kurs und danach verlangt. Dabei ist auch kaltes Wasser ausreichend, entscheidend ist der Einsatz von Seife.

Teilnahmebedingungen und Aufenthalt:

Erwachsene Teilnehmer an den Kursen müssen per Unterschrift belegen, dass sie geimpft, getestet bzw. genesen sind. Ein Selbsttest vor Ort, der von uns bezeugt werden muss, steht in der Anmeldung zur Verfügung.

Besucher mit längerer Verweildauer bitten wir um die Nutzung der LUCA-App zur Registrierung bzw. um die schriftliche Erfassung der Kontaktdaten.

Anwesende eines Kursangebotes werden notiert und diese Daten für vier Wochen aufbewahrt. Die Dokumentation sowie sämtliche Kontaktdaten müssen dem Gesundheitsamt zur evtl. Corona-Fall-Nachverfolgung zur Verfügung gestellt werden können.

Raumhygiene:

Die Belüftung der Ateliers und Werkstätten muss in Intervallen sowie unbedingt vor und nach den Kursen gewährleistet werden. Wir bitte alle Kursbeteiligten um Verständnis.

Sanitärbereiche:

Weiterhin dürfen die Sanitärräume nur einzeln aufgesucht werden sowie die Waschbecken der Ateliers mit der Abstandsregel nacheinander benutzt werden. Beschilderungen, Piktogrammen und Abstandsmarkierungen sind Aufmerksamkeit zu schenken.

Einlass-Regelungen Frieda 23:

Unnötige Aufenthalte im Gebäude sind zu vermeiden, da auch andere Institutionen des Hauses ihren Besucherverkehr regeln müssen. Das Warten innerhalb des Gebäudes ist nur mit der Abstandsregel (1,5 m) im Foyer der Frieda 23 möglich.

 

Wir wünschen allen eine spannende und anregende Zeit und hoffen, gemeinsam und achtsam die nötigen Maßnahmen miteinander umsetzen zu können.